MUSEEN AM MAINLIMES

Welterbe MainlimesLimesmuseenLimesgemeindenThemenKarteMedienAktuellesKontakt

Urnengrab mit Beigaben

Weniger wohlhabende Nachkommen schützten das Grab mit Dachziegelplatten und einem Firstziegel. Der Befund wurde so aufgestellt, wie ihn die Ausgräber vorfanden.

Die Urne nahm die sterblichen Überreste auf, in den Schalen davor waren dem Toten Lebensmittel bereitgestellt. Oft wurde den Toten eine Münze beigegeben, das Charonsgeld für die Überfahrt in das Totenreich.

Lage
"Römischer Friedhof"

Nachgestellter Grabbefund, Römermuseum Obernburg
1
1 Nachgestellter Grabbefund, Römermuseum Obernburg © Römermuseum Obernburg

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen & Archäologische Staatssammlung München mit Unterstüzung der Bayerischen Sparkassenstiftung