MUSEEN AM MAINLIMES

Welterbe MainlimesLimesmuseenLimesgemeindenThemenKarteMedienAktuellesKontakt

Unter bestimmten Bedingungen wie Luftabschluss oder Trockenheit hat sich Holz aus der Antike erhalten. Die Methode, die aufgrund der unterschiedlichen Abstände der Jahrringe im günstigen Fall das exakte Fälldatum des Baumes bestimmen kann, heißt Dendrochronologie.

Nach dem Vermessen der Abstände der Jahrringe unter dem Mikroskop wird eine Graphik erstellt, die mit dem Jahresring-Kalender verglichen wird. Die in der Römerausstellung in Wörth gezeigten Stücke waren Teile eines Balkens und eines unbearbeitenden Stammes.

Links

Dendrochronologie, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

Schnitt durch Baumstamm zur Altersbestimmung, Schifffahrts- und Schiffbaumuseum Wörth am Main
1
Schnitt durch Balken zur Altersbestimmung, Schifffahrts- und Schiffbaumuseum Wörth am Main
2
1 Schnitt durch Baumstamm zur Altersbestimmung, Schifffahrts- und Schiffbaumuseum Wörth am Main © Schifffahrts- und Schiffbaumuseum Wörth am Main 2 Schnitt durch Balken zur Altersbestimmung, Schifffahrts- und Schiffbaumuseum Wörth am Main © Schifffahrts- und Schiffbaumuseum Wörth am Main

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen & Archäologische Staatssammlung München mit Unterstüzung der Bayerischen Sparkassenstiftung