MUSEEN AM MAINLIMES

Welterbe MainlimesLimesmuseenLimesgemeindenThemenKarteMedienAktuellesKontakt

Mahlstein

Das Getreide für die Soldaten wurde rationiert und als Grundnahrungsmittel zentral verteilt. In den Handmühlen wurde das Getreide frisch gemahlen. Meist wurde Brei hergestellt, oder Fladenbrot gebacken.

Die Mahlsteine bestanden aus dem Bodenstein (meta molendaria) und dem darüber liegenden Läufer (catillus), der durch eine hölzerne Handkurbel bewegt wurde. Die Mühlen hatten einen Durchmesser von bis zu 40cm und waren naturgemäß aus hartem Gestein, z. B. aus Granit oder Basalt gefertigt. Der Mahlstein im Museum Bürgstadt besteht aus Basaltlava.

Zerbrochener Mahlstein
1
1 Zerbrochener Mahlstein © Museum Bürgstadt

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen & Archäologische Staatssammlung München mit Unterstüzung der Bayerischen Sparkassenstiftung