MUSEEN AM MAINLIMES

Welterbe MainlimesLimesmuseenLimesgemeindenThemenKarteMedienAktuellesKontakt

Zweispitz

Der Zweispitz war ein Universalwerkzeug für Steinbrecharbeiten. Er eignete sich für das Ausarbeiten von Nuten und Rinnen, in die Keillöcher getrieben wurden. So konnte man den Block aus dem Gestein herausbrechen.

Auch für die Steinmetzarbeiten wurde der Zweispitz eingesetzt, vor allem für das grobe Zurichten des Steinblocks. Diese Verschlagspuren zeigen sich an vielen Steindenkmälern, so auch an der "Viktoriasäule".

Lage
Die beiden Zweispitze stammen aus dem Kohortenkastell Miltenberg-Altstadt.

Archäologie
Zweispitz, Enden spitz: Eisen; Länge 26,0 cm; Breite 6,7 cm bzw. 3,5 cm.
Hammerförmiger Zweispitz, Enden stumpf: Länge 27,0 cm, Breite 7,4 cm bzw. 3,7 cm.

Literatur
Beckmann 2004, 185. Neubert 2007, 32.

Zweispitz, Museum der Stadt Miltenberg
1
1 Zweispitz, Museum der Stadt Miltenberg © Museum der Stadt Miltenberg

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen & Archäologische Staatssammlung München mit Unterstüzung der Bayerischen Sparkassenstiftung