MUSEEN AM MAINLIMES

Welterbe MainlimesLimesmuseenLimesgemeindenThemenKarteMedienAktuellesKontakt

Angebot und Nachfrage beeinflussten auch die Keramikproduktion am Limes. Der Bedarf an einfache Gebrauchskeramik (Teller, Krüge, Schüsseln, Kochtöpfe mit Deckeln) - stieg enorm, als die militärischen Anlagen am Limes errichtet wurden. Viele Töpfereien entstanden nun in den Lagerdörfern, Vorraussetzung war jedoch das Vorkommen von brauchbaren Ton.

Im Vicus des Numeruskastells Miltenberg-Altstadt wurde ein Ofen freigelegt, dessen Brennkammer zwar eingestürzt war, aber noch Gefäße enthielt, wie sie von den Töpfern gebrannt worden waren.

Keramikbrennofen, Lochtenne mit Gefäßen
1
Bergung des Ofens
2
Befund des Ofens nach teilweiser Freilegung durch die Archäologen, Tafel
3
1 Keramikbrennofen, Lochtenne mit Gefäßen © Museum der Stadt Miltenberg 2 Bergung des Ofens © Museum der Stadt Miltenberg 3 Befund des Ofens nach teilweiser Freilegung durch die Archäologen, Tafel © Museum der Stadt Miltenberg

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen & Archäologische Staatssammlung München mit Unterstüzung der Bayerischen Sparkassenstiftung