MUSEEN AM MAINLIMES

Welterbe MainlimesLimesmuseenLimesgemeindenThemenKarteMedienAktuellesKontakt

Der Soldat wurde drei Mal im Jahr mit einem Sold bezahlt, für einen einfachen Soldaten in den Hilfstruppen (Auxiliartruppen) betrug der Jahressold 225 Denare. Anfang des 2. Jahrhunderts wurde unter Kaiser Septimius Severus (193-211) der Sold verdoppelt und die Soldaten wurden eine privilegierte Bevölkerungsgruppe. Dies äußerte sich in einem gewissen Wohlstand und der vermehrten Einfuhr von Luxuswaren an die Grenzen des Römischen Reiches.

Aufgrund einer schriftlichen Quelle, einer Ritzinschrift auf einer Terra-Sigillata-Schüssel, wird vermutet, dass in der Zivilsiedlung von Seligenstadt regelmäßig Märkte abgehalten wurden.

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen & Archäologische Staatssammlung München mit Unterstüzung der Bayerischen Sparkassenstiftung