MUSEEN AM MAINLIMES

Welterbe MainlimesLimesmuseenLimesgemeindenThemenKarteMedienAktuellesKontakt

Funde aus der Römerzeit kamen zu allen Zeiten zutage. Steindenkmäler, die man auf Feldern ausackerte, wurden oft als Baumaterial wiederverwendet.

Das Interesse an römischen Münzen und an den Inschriften verstärkte sich im 16. Jahrhundert im Zeitalter der Renaissance.

Ausgraben von antiken Steinen im Mittelalter
1
1 Ausgraben von antiken Steinen im Mittelalter © Archäologische Staatssammlung München, Photo Manfred Eberlein

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen & Archäologische Staatssammlung München mit Unterstüzung der Bayerischen Sparkassenstiftung