MUSEEN AM MAINLIMES

Welterbe MainlimesLimesmuseenLimesgemeindenThemenKarteMedienAktuellesKontakt

Unentbehrlich waren Waagen auf den Märkten der Vici, für die Bestimmung des Gewichts der Ware und die damit verbundene Preisgestaltung. Schnellwaagen mit ungleich langen Waagbalken hatten den Vorteil der schnellen Bedienung: am kürzeren Arm wird das Ladegut angehängt, während am längeren Arm ein Laufkörper verschoben werden kann.

Der Balken hatte einen viereckigen Durchmesser und verfügte über vier Skalen - für unterschiedliche Gewichtseinheiten. Aus den römischen Schriftquellen sind bekannt:

trilibra (drei Pfund) 3360 g
bilibra (zwei Pfund) 2 240 g
libra (Pfund) 1 120 g
semilibra (halbes Pfund) 560 g
acetabulum 68,22 g
unica (Unze) 27,29g

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen & Archäologische Staatssammlung München mit Unterstüzung der Bayerischen Sparkassenstiftung